Live Webinar: Am Montag, 23.01.2023 um 19 Uhr - oder... Am Dienstag, 24.01.2023 um 10 Uhr dich jetzt an! – zur Webinaranmeldung

Finde den perfekten Stil für deine website: Schriften & Farben, die begeistern!

Finde den perfekten Stil für deine Website: Schriften und Farben, die begeistern!

Finde den perfekten Stil für deine Website: Schriften und Farben, die begeistern!

Inhaltsverzeichnis des Blogartikels

Heyho! Du stehst du vor der Herausforderung, den idealen Stil für deine Website zu finden? Keine Sorge, du bist damit nicht allein! Es ist gar nicht so einfach, die richtigen Schriften und Farben auszuwählen, die deine Website zum Strahlen bringen. Aber hey, keine Panik, diesen Blogbeitrag habe ich geschrieben, um dir genau bei dieser Aufgabe zu helfen!

Lass uns gemeinsam auf die Reise gehen und herausfinden, wie du die perfekten Schriften und Farben für deine Website festlegst.

Los gehts!

Kenne deine Zielgruppe, aber vergiss dich dabei nicht!

Bevor du dich in die Welt der Schriften und Farben stürzt, ist es wichtig, deine Zielgruppe im Hinterkopf zu behalten. Dazu musst du deine Zielgruppe natürlich bereits festgelegt haben und diese schon kennen. Dazu schreibe ich aber bald noch einen separaten Artikel 🙃. Überlege dir, wer deine Website besucht und was deinen Besucher:innen gefällt. Aber denke auch an dich selbst! Du bist ein wichtiger Teil deiner Marke, also sollten die gewählten Schriften und Farben auch zu dir passen. Finde eine Balance zwischen der Anziehungskraft auf deine Zielgruppe und der Authentizität, die deine Persönlichkeit widerspiegelt.

Lass dich inspirieren, aber sei wählerisch!

Inspirationsquellen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer: Websites, Designmagazine, soziale Medien wie Instagram oder Pinterest und vieles mehr. Schau dich um und lasse dich von verschiedenen Stilen inspirieren. Aber sei dabei wählerisch! Nicht alles, was glänzt, ist auch für deine Website geeignet. Natürlich kannst du erstmal alles sammeln aber denke daran später auch auszusortieren. Finde Elemente, die dir wirklich gefallen und die zur Botschaft deiner Marke passen. Achte dabei auf Schriften, Farbkombinationen und visuelle Elemente, die deine Aufmerksamkeit erregen und dich ansprechen.

Experimentiere, aber halte es im Rahmen!

Es ist verlockend, sich in einem Farben- und Schriftenmeer zu verlieren. Aber sei vorsichtig! Zu viele verschiedene Schriftarten und Farben können deine Website überladen und unprofessionell wirken lassen. Begrenze dich auf eine Auswahl von zwei bis drei Schriften, die gut zusammenpassen und deine Marke repräsentieren. Nicht jede Schriftart muss etwas ganz besonderes sein, manchmal ist es auch vollkommen okay wenn die Schrift einfach “nur” gut lesbar ist. Zum Beispiel für den Einsatz von Fließtext innerhalb eines Blogs. Dort muss der Text, genau wie der, den du gerade liest, gut lesbar sein. Gleiches gilt für die Farben: Wähle eine Hauptfarbe und ein paar Akzentfarben, die harmonisch zueinander passen. Weniger ist oft mehr!

Teste und optimiere!

Der Weg zur perfekten Kombination aus Schriften und Farben ist ein Prozess. Teste verschiedene Optionen, indem du sie in deiner Website integrierst und sie in Aktion siehst. Achte dabei auf Lesbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und die Stimmung, die sie vermitteln. Hol dir Feedback von anderen und sei bereit, Anpassungen vorzunehmen. Denn am Ende zählt das Gesamterlebnis, das deine Website deinen Besucher:innen bietet.

Bleib konsequent, aber offen für Veränderungen!

Sobald du den idealen Stil für deine Website gefunden hast, bleib konsequent dabei. Konsistenz schafft Vertrauen und sorgt dafür, dass deine Marke wiedererkennbar ist. Aber das bedeutet nicht, dass du dich für immer daran festklammern solltest. Auf der anderen Seite ist es wichtig, offen für Veränderungen zu bleiben und sich weiterzuentwickeln. Der Online-Markt ist ständig im Wandel, und so kann sich auch deine Zielgruppe verändern. Es könnte sein, dass du mit der Zeit feststellst, dass gewisse Elemente deines Stils nicht mehr zeitgemäß sind oder nicht mehr zu deiner aktuellen Vision passen.

Sei mutig und flexibel!

Wenn du das Gefühl hast, dass es an der Zeit ist, einige Anpassungen vorzunehmen, dann scheue dich nicht davor. Aber gehe dabei behutsam vor. Führe Veränderungen schrittweise ein, um sicherzustellen, dass du deine Marke weiterhin klar und konsistent präsentierst. Ich habe meine Website auch schon oft schrittweise verändert. Schließlich möchte ich sicherstellen, dass meine Website-Besucher:innen immer das Gefühl haben, sich auf der richtigen Website zu befinden und nicht an einem völlig anderen Ort gelandet zu sein. Wenn meine Website von einem Moment auf den anderen komplett lila oder rot wäre, wäre das ein zu drastischer Wechsel und meine Kund:innen könnten möglicherweise verwirrt sein, ob sie sich wirklich auf meiner neuen Website befinden.

Eine gute Möglichkeit, den Stil deiner Website aufzufrischen, besteht darin, kleine Änderungen an Schriften oder Farben vorzunehmen. Probiere neue Schriftarten aus oder teste alternative Farbpaletten. Achte jedoch darauf, dass die grundlegenden Elemente, die deine Marke ausmachen, erhalten bleiben. Das Ziel ist es, deine Website frisch und ansprechend zu halten, ohne dabei die Wiedererkennbarkeit zu verlieren.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die regelmäßige Überprüfung deines Stils im Hinblick auf die Benutzungsfreundlichkeit. Stelle daher immer sicher, dass deine Schriften gut lesbar sind, sowohl auf Desktop- als auch auf mobilen Geräten mit kleinen Bildschirmen. Bei meinen Kund:innen beobachte ich häufig, dass handschriftliche Schriftarten verwendet werden, die oft nur in sehr großer Schriftgröße gut lesbar sind und daher für die mobile Darstellung auf dem Smartphone ungeeignet sind. Achte darauf, dass die Farben harmonisch zusammenwirken und keine visuellen Konflikte entstehen. Die Benutzungserfahrung steht im Mittelpunkt, und eine gut gestaltete Website wird Besucher eher dazu ermutigen, länger zu bleiben und sich mit deinem Inhalt zu beschäftigen.


Okay, so viel schon mal zu deinem Webdesign und Farben und Schriften. Aber jetzt fragst du dich sicher welche Methoden ich dir an die Hand geben kann wenn du nun deine Schriftarten und Farben für deine Website festlegen möchtest?

1. Ansatz – Nach Vorlieben / dem eigenen Geschmack

Vorteile:Nachteile:
Basiert auf persönlichem Geschmack und ästhetischen Präferenzen.Geschmäcker können sich im Laufe der Zeit ändern, was zu häufigen Änderungen des Markenstils führen kann.
Ermöglicht individuelle kreative Freiheit.Subjektive Entscheidungen können zu Inkonsistenzen führen.
Kann zu einem einzigartigen und originellen Stil führen.Es kann schwierig sein, den Geschmack der Zielgruppe zu berücksichtigen, wenn dieser stark vom eigenen abweicht.

2. Ansatz – Nach Zielgruppenpräferenzen / Was deine Wunschkund:innen wollen

Vorteile:Nachteile:
Berücksichtigt die Interessen und Vorlieben der Zielgruppe.Man kann seine eigene Authentizität möglicherweise verlieren, wenn man sich ausschließlich auf die Vorlieben der Zielgruppe konzentriert.
Kann eine gezielte Ansprache und Wiedererkennbarkeit ermöglichen.Es kann schwierig sein, sich an Veränderungen in der Zielgruppe anzupassen.
Hilft dabei, die Bedürfnisse und Erwartungen der Zielgruppe zu erfüllen.Kann zu einem zu generischen oder austauschbaren Markenstil führen.

3. Ansatz – Nach deiner individuellen Persönlichkeit

Vorteile:Nachteile:
Betont die Einzigartigkeit und Persönlichkeit der Marke.Manchmal passt der individuelle Stil nicht unbedingt zu den Vorlieben bestimmter Zielgruppen.
Schafft einen authentischen und konsistenten Stil, der zur eigenen Identität passt.Kann eine Herausforderung sein, den individuellen Charakter in Schriften und Farben auszudrücken.
Ermöglicht eine engere Verbindung mit der Zielgruppe, die zur persönlichen Marke passt.Erfordert eine gründliche Selbstreflexion und Kenntnis der eigenen Marke.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Vor- und Nachteile als allgemeine Richtlinien dienen. Letztendlich hängt die beste Methode zur Festlegung einer Markenerscheinung von deinen spezifischen Zielen, der Art deines Unternehmens und deiner Zielgruppe ab. Eine Kombination dieser Methoden oder ein individueller Ansatz kann ebenfalls sinnvoll sein, um den perfekten Markenstil zu finden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Finden der perfekten Schriften und Farben für deine Website eine aufregende Reise ist. Es erfordert ein gutes Gespür für Design, die Berücksichtigung deiner Zielgruppe und vor allem deine eigene Authentizität. Kombiniere all diese Elemente, um einen Stil zu schaffen, der deine Marke repräsentiert und deine Besucher begeistert.

Also worauf wartest du? Wage den Schritt und finde die Schriften und Farben, die deine Website zum Strahlen bringen. Sei mutig, sei experimentierfreudig und bleibe dabei stets du selbst. Deine Website wird es dir danken und deine Besucher werden begeistert sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kostenlos für dich!
*Im Tausch gegen deine E-Mail Adresse

– hayleyoshaugh@LottieFiles –

Schreib dich in die Warteliste und du wirst exklusiv vor allen anderen via E-Mail informiert, sobald der Kurs erneut startet. 🥰

die Do it yourself Website Masterclass
Ich verwende MailerLite zum Versand und du kannst dich jederzeit unkompliziert wieder abmelden. Alle Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung.
Skip to content